Stadtinfo Stuttgart - Alles rund und um Stuttgart

Patrick Hewer informiert Sie über die schönsten Seiten von Stuttgart

Stuttgart... Guter Wein und schnelle Autos.

Eingebettet in eine der grössten Weinbauregionen Deutschlands zählt Stuttgart zu den grünsten Grossstädten Europas. Der Stuttgarter Weinbau hat eine lange Tradition. Bereits im Jahre 1108 schenkte ein Mönch einem Kloster Stuttgarter Blaubeuren-Weinberge. Auch gegenwärtig haben die Reben eine grosse Bedeutung für die Stadt und wachsen selbst heute noch mitten in der Grossstadt. Stuttgart ist aber nicht nur Heimat von gutem Wein, sondern auch jene des ältesten Automobilherstellers. Grosse Namen wie Benz, Porsche, Maybach oder auch Daimler besitzen eine enge Verbindung zur grünen Stadt. Beispielsweile startete die Jungfernfahrt vom selbst entwickelten, „schnell“ laufenden Benzinmotor – gebaut von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach – mit 18 km/h in Stuttgart in Richtung Cannstatt.

Die Restaurants, Weinstuben, Clubs und Hotels in Stuttgart verwöhnen Sie gekonnt. Fernab vom Grossstadtstress bieten die unzähligen Grünflächen in und um Stuttgart viel Raum für abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, Ruhe und Erholung. Zahlreiche Stadtgärten, Parks und Wälder laden zum Entspannen und Verweilen ein. Stuttgart liegt zwar nicht am Wasser, aber gewiss auf dem Wasser! Nach Budapest verfügt die Grossstadt zwischen Wald und Reben über das grösste Mineralwasservorkommen Europas. Nicht erstaunlich daher, dass weit über 250 Brunnen die Stadt zieren und man gleich zwischen drei Mineralbädern wählen kann.

Die Stadtlage im Talkessel lässt die Stuttgarter noch heute zu ungewöhnlichen Verkehrsmittels greifen. 1929 nahm in Deutschland die erste Standseilbahn mit einer automatischen Steuerung in Stuttgart ihren Betrieb auf. Der historische Original-Teakholz-Wagen aus diesem Jahre wird noch heute im „normalen“ Linienverkehr betrieben und steht seit 1986 unter Denkmalschutz. Die erstmals 1884 eingeweihte Zahnradbahn, gerne auch als „Zacke“ bezeichnet, stellt eine weitere Besonderheit im öffentlichen Verkehr Stuttgarts dar. Gegenwärtig werden in Deutschland lediglich noch vier solcher Bahnen betrieben. Jene in Stuttgart ist gar die letzte im Linienbetrieb eingesetzte Zahnradbahn in einer deutschen Grossstadt.

Erst nach 20 Kilometern hat man alle über 400 Staffeln (so nennen die Stuttgarter ihre Treppen) bezwungen. Doch der Aufstieg lohnt sich – die herrliche Sicht auf die Stadt ist unvergleichlich. Viele der Treppen sind Zeitzeugen, als die Weinberge und Gartengrundstücke noch bis an die Stadt heran reichten und erzählen die jahrhunderte alte Geschichte, wie die Weinbauern die Rebenhänge bewirtschafteten, auf ihre ganz eigene Weise.

Etliche architektonische Bauwerke trotzten der enormen Zerstörung Stuttgarts durch Bombenangriffe während des zweiten Weltkrieges und strahlen nach wie vor imposant und prachtvoll in ihrem einstigen Glanz. Bei einem Spaziergang durch die Weinstadt begegnet man zahlreichen schönen alten Häusern, Kirchen und Kapellen als auch architektonischen Meisterwerken. Von weit her sind auch die vielen Stuttgarter Türme mit ihrem jeweils eigenen Charme und ihrer eigenen Geschichte zu sehen. An Museen und Galerien mangelt es Stuttgart ebenfalls nicht. Von der Staatsgalerie über das Mercedes-Benz- und Porsche-Museum bis hin zum Naturkundemuseum oder dem Kunstmuseum gibt es in der Weinstadt viel zu erkunden.

Abgesehen von Laugengebäck, was zu den traditionsreichsten schwäbischen Gebäcken zählt, hat auch das traditionelle Stuttgarter Sauerkraut, das so genannte „Filderkraut“ eine besondere Erwähnung verdient. Es wird aus freinrippigem Spitzkohl, welcher bei Stuttgart angebaut wird, hergestellt. Urige Kneipe, romantischer Biergarten oder doch lieber die moderne Cocktailbar unter Palmen? Stuttgart beheimatet neben grossen und bekannten Gastronomiebetrieben auch eine Vielzahl kleiner, liebevoll eingerichteter Restaurants, Cafés und Bars die von Einheimischen wie auch Touristen gut und gerne besucht werden.

Steigenberger Graf Zeppelin

Steigenberger Graf Zeppelin
Steigenberger Graf Zeppelin

Mitten im Herzen der lebendigen und pulsierenden Stadt Stuttgart liegt das Steigenberger Graf Zeppelin. Hier, ein paar Schritte von der Einkaufsmeile “Königsstraße” entfernt, können Sie es sich gut gehen lassen.

Feinkost Böhm

Feinkost Böhm
Feinkost Böhm

Unsere ProdukteFeinkost Böhm sieht sich als Botschafter für kulinarischen Genuss. Dafür steht unser traditionsreiches Haus mit über 8000 Spitzenprodukten geprüfter Herkunft und bestem Geschmack. Auf über 1.400 m² Verkaufsfläche bieten wir unserer Kundschaft Lebensmittel bester Güte zu einem stets wertgerechten Preis. Über 400 Produkte der hauseigenen Marke "Feinkost Böhm" - vom prickelnden Böhm-…

Obscür

Obscür
Obscür

Das Obscür ist ein Second-Hand-Shop für Modebewusste, von flippig bis normal, hochwertige Marken, Trendiges, von Vintage bis aktuell, außerdem Accessoires wie Taschen, Hüte, Tücher, Schmuck. Desweiteren haben wir auch Schallplatten und CDs.

mod's hair Stuttgart

mod's hair Stuttgart
mod's hair Stuttgart

mod´s hair STUTTGARTSeit 2006 erstrahlt mod´s hair Stuttgart in neuem Licht. In modern designten Räumen und unter neuer Leitung wird die mod´s hair Philosophie in Stuttgart gelebt.Die beiden Inhaber, Martin Faussner und Philip Paul, setzen die mod´s hair Philosophie aus Überzeugung um.Seit Beginn bietet mod´s hair Stuttgart ebenfalls eine gesonderte Herrenabteilung auf hohem Niveau. UNSERE…

Tierpark Nymphea

Tierpark Nymphea
Tierpark Nymphea

Tierparadies auf der Neckarinsel in Esslingen Auf der Neckarinsel entstand in sieben Jahrzehnten durch die Arbeit idealistischer Naturliebhaber ein ökologisches Paradies. Der Rundweg mit einer Länge von 880 Metern führt die Besucher idyllisch um vier Seen durch ein ca. 2,9 ha großes Gelände, vorbei an Pflanzen und Tieren. Von "A" wie Ara bis "Z" wie Ziege finden Sie im Nymphaea die…

Schloss Ludwigsburg

Schloss Ludwigsburg
Schloss Ludwigsburg

Das Ludwigsburger Ensemble von Residenzschloss, Schlossgärten und den Lustschlössern Favorite und Monrepos gehört zu den herausragenden künstlerischen Leistungen des 18. Jahrhunderts. Mit seiner überaus kostbaren Ausstattung zählt das Residenzschloss zu den imposantesten und weitläufigsten Barockanlagen Europas und diente den Herzögen und Königen von Württemberg als Residenz.